Montag, 30. März 2009

Und noch ein Nachschlag


Und das ist die passende Kette dazu.

Und diesmal nicht symethrisch gefädelt.












Hurra, die Blümchenperlen klappen jetzt auch und mit CIM-Leaky Pen als Grundperle finde ich es besonders schön.


Schade, dass dieser Post jetzt eigentlich an der falschen Stelle steht, aber Ihr werdet Euch schon durchwuseln.

Neue Sachen, die Freude machen

Dieser Beadpen war ein Geburtstagsgeschenk für einen Mann und kam auch sehr gut an.

Hurra, das reimt sich sogar. Hihi.

Dieser Fliegenpilzengel-Taschenanhänger hat sein neues zu Hause in Nidda ,-)

Dieser Engel läutet den Frühling ein.

Dieser Ring und dieses Armband wurde mal wieder, zwischen Tür und Angel, für eine Feier, passend zum Outfit geperlt. Habe CIM-Leaky Pen für mich entdeckt. Obwohl es relativ schwer zu verarbeiten ist.

Samstag, 14. März 2009

Bestellungen brav gefädelt

Hatte mal wieder Bestellungen der besonderen Art. Diesmal sollte es eine weiße Kette sein, für jemanden, der gerne bunt perlt gar nicht so einfach, aber das Ergebnis ist sehr edel geworden,wie meine Lieben meinten.

Schwierig fand ich zunächst die Umsetzung des zweiten Wunsches, denn es sollte eine 3-fach Kette in verschiedenen Rottönen fädeln. Dabei konnte ich gut auch mal das Gelernte aus dem Carla-Kurs üben. Der Traum in Rot wiegt ganze 73g!


Ach, ja die neue Kegelschiene kam auch mit transparentem Rot zum Einsatz...

Meine Mama hatte sich auch mal eine ganz lange Kette gewünscht.
Soll sie haben. Dieses Muster nennt man "Brombeerblümchen", hierbei
reagieren Türkis und Rubino Oro miteinander.

Dienstag, 3. März 2009

Stuttgart war soooo toll

Am Wochenende waren wir in Stuttgart und haben uns einen Perlenkurs bei Carla di Francesco gegönnt. Der Kurs war am Sonntag, so sind wir Samstag bei herrlichem Sonnenschein durch Stuttgart geschlendert.


In den Markthallen von Stuttgart gab es viele, tolle Leckereien und ich bin ganz stolz auf mich, dass ich dort nichts rot-weiß-getupftes gekauft habe, obwohl die Versuchung sehr groß war.















Sonntagmorgen sind wir dann direkt nach dem Frühstück zu Carla gefahren und waren sofort begeistert von ihrem kunterbuntem Atelier mit sooooooo vielen schönen Perlen. Ich glaube wir haben erstmal nur gestaunt und es hat lange gedauert bis der Mund wieder zu ging.

Links sieht man Julia, Carla und Susanne. Rechts teste ich das so eben Gelernte.

Carla war supernett und hat uns alles gezeigt, was wir sehen
wollten. Wir haben dann auch einmal am Brenner gesessen
und ausprobiert, aber gucken und lernen war uns viel
wichtiger.
Aber ich muss sagen der Isi ist wirklich ein toller Brenner,
vielleicht später mal. Erstmal muss mein Mega reichen!







Hier sitzen Susanne und Julia am Brenner.



Wie ihr seht hatten wir ne Menge Spaß.







Bevor es dann auf die lange Heimreise ging, gab es eine kleine Stärkung an der Tankstelle!


Es war bestimmt nicht unser letzter Ausflug nach Feuerbach. Wenn ich mal groß bin möchte ich auch so eine tolle Werkstatt haben.



Vielen Dank und liebe Grüße nach Stuttgart.