Mittwoch, 18. Mai 2011

Kein Beweisfoto….

…aber ich war echt ehrlich dabei. Wo??? Na beim ESC 2011 in Düsseldorf.

Und zwar haben wir vor ein paar Monaten in Frankfurt, auf der Sanitärmesse, bei einem bekannten Armaturenhersteller bei einem Gewinnspiel VIP-Karten dafür gewonnen.

Der Tag fing auch ausgesprochen gut an mit Sektempfang und Präsentation bei besagter Firma.

Versorgt mit diversen Fanartikeln machten wir uns dann auf den Weg zur Arena. Die Gruppe mit dem Bus und mein Mann und ich mit dem eigenen Auto, weil wir nicht im Hotel in Bochum übernachten wollten, wo wir doch in Essen wohnen…

Zum Glück bekamen wir auch einen VIP-Parkausweis. Auf dem Parkplatz ausgestiegen wollten wir hinüber zu den VIP-Bussen. Leider wurden wir aber von den Ordnern vorher in einen Messebus geschoben. Super.

Der hielt natürlich an den Messeparkplätzen. Also erst mal auf hohen Hacken 300m zurück zum Stadion. Dem ersten Servicemann unsere Karte gezeigt und dieser schickte uns zum Nordeingang. Nebenbei erwähnt, wir waren an der Südseite…

Um es kurz zu machen wir sind eine geschlagene Dreiviertelstunde um dieses Stadion gerannt, weil keiner der Servicekräfte wusste wo der VIP-Eingang für den Platinum Club ist. Am Ende mussten wir dann auch noch dort rausgehen, wo wir am Anfang rein wollten und man uns sagte:”Nein, der Eingang ist ja nur für VIP´s!” Grrrr.

Aber als wir dann drin waren, war es ein grandioser Abend. Das Essen war vorzüglich und die Show echt der Kracher. Ich selbst fand Lena´s Song vorher eigentlich blöd, war dann aber echt begeistert von ihrem Auftritt und ich denke Platz 10 ist doch eine gute Leistung. Erstaunlich finde ich allerdings letztendlich das Ergebnis der anderen Platzierung. Wenn man nach der Stimmung in der Halle gegangen wäre, dann hätten ganz klar Spanien, England, Dänemark und Irland das Rennen machen müssen.

Wahrscheinlich müsste man die großen Länder auch in viele Kleine spalten, damit die sich gegenseitig die Punkte zuschustern können.

Naja, aber der Abend war wirklich ein großes Erlebnis und es ärgert mich maßlos, dass meine Kamera zu Hause geblieben ist. Menno!

Keine Kommentare: